Es war einmal Moulin Roty

Stell dir vor es ist 1972 und eine Gruppe von etwa 20 Freunden ist auf der Suche nach einem gemeinsamen Projekt, das beides Arbeit und eine gewisse Lebensweise mit sich bringt.

Die Gruppe entscheidet sich dazu eine alte, verfallene Mühle zu kaufen. Sie renovieren die Mühle Schritt für Schritt, sodass ihre Familien dort einziehen können um dort in einer Kommune zusammen zu leben. Das Abenteuer beginnt mit Siebdruck und Handwerkskunst (Lampen, Schmuck, dekorative Artikel . . .)

1972

Das weiche Auto

Zwei Produkte prägen die Geschichte von Moulin Roty. Erstens, ein kleines Auto aus Holz, Schaumstoff und Stoff. Auf den verschiedenen Messen und Märkten auf denen es gezeigt wurde, war es ein voller Erfolg.

1975

La Douillette

Zweitens, “la douillete”, eine weiche Stoffpuppe, die jeden durch ihre Originalität begeistert. Eine Bestellung von 1500 kleinen Autos katapultiert Moulin Roty auf die Spielzeug- und Babymärkte.

Moulin Roty führt eine gesamte Kollektion ein, die auf dem kleinen Stoffauto beruht. Das schaukelnde Stoffspielzeug wird 1975 eingeführt und ist ein großer Erfolg. . .

1975

Dekoration

Am Anfang war Moulin Roty auf Dekoration spezialisiert. Sie entwickelten sich dann hin zu Kinder- und Babyzimmern und sie führten Holzbilder, Messlatten, Uhren sowie kleins Holzspielzeug ein.

1978

Moulin Roty wird eine Kooperative

Um die Entwicklung und die Beständigkeit des Unternehmens zu sichern, werden die Gründungsmitglieder zu einer Kooperative. Sogar heute noch erlaubt uns dieser Status die grundlegenden Werte der Marke beizubehalten: Solidarität, Teilen und Respekt.

Um mehr über den SCOP Status zu lernen, klicke hier: www.scop.coop

1980

Les douillettes

Seit ihrer Erfindung haben die “Douillettes” eine Reihe von Veränderungen durchgemacht. Die Kollektion wurde durch Kaninchen, Bären und Elefanten bereichert und hat allerlei Formen und Farben angenommen.

Treue Spielkameraden, die weich und beruhigend sind; über die Jahre haben sie ihren Platz im Leben und Herzen vieler Kinder gefunden.

1985

Das Feuer

Ein Feuer hat die gesamte Werkstatt zerstört. Die Designs, der Bestand, die Akten und die Maschinen waren allesamt weg. Moulin Roty zog nach Nort sur Erdre, 15 Kilometer entfernt und entschied sich noch mal ganz von vorne anzufangen. Der Neuanfang hat den Design- und Verkaufsaspekten des Unternehmens mehr Bedeutung zugewiesen. Das Unternehmen behielt den Status einer Kooperative, ist aber in 1991 zu einer Aktiengesellschaft (SA) geworden.

1988

Arpad Kovacs

Zuvor ein bekannter Solotänzer ungarischer Herkunft, arbeitet unser Freund nun schon seit vielen Jahren mit Moulin Roty. Er entwickelt die Mehrheit unserer Spiele und Spielsachen aus Holz dank seinem Unternehmen, das er in seinem Heimatdorf in Rumänien gegründet hat. Das Unternehmen bietet Arbeit für 150 Familien und besitzt einzigartiges Knowhow, welches in Frankreich längst in Vergessenheit geraten ist, vor allem in Bezug auf Holz und Weidenruten.

1996

Tradition: Das Spielzeug von gestern für die Kinder von heute

“Das Spielzeug von gestern für die Kinder von heute“: ein neues Konzept wird geboren – von der Vergangenheit inspirierte Spielsachen, die an den Geschmack von heute angepasst werden. Eine Kollektion, die darauf abzielt Kleinkindern die Spiele und Spielsachen der Vergangenheit nährzubringen und Eltern und Großeltern Dinge wieder in Erinnerung zu rufen, die Teil ihrer Kindheit waren. Eine Partnerschaft wurde mit unserem rumänischen Freund Arpad Kovaccs, einem bekannten Solotänzer, geschlossen. Dank dem Unternehmen, welches er in seinem Heimatdorf gründete, kreiert Arpad die Großzahl unserer Spiele und Spielsachen aus Holz.

1996

Mimi la Souris

Nini, Symbol unserer aktuellen Kollektion La Grande Famille, ist 1997 unter dem Namen Mimi die Maus Teil der Familie geworden.

1997

Marie-Noëlle Baril

Als Designerin und Schneiderin hat Marie-Noëlle seit Beginn dieses Abenteurers an vielen neuen Kollektionen mitgearbeitet. Sie kreiert auch Kunstwerke aus Stoff, die sie in ihrer Kunstgalerie ausstellt.

1997

La Grande Famille

Jahr um Jahr kommen neue Charaktere zur Familie dazu: Sylvain das Kaninchen, Perlette der Frosch, Charlotte die Kuh, Philemon das Schwein, Jeanne die Ente, Igor der Wolf, Albert das Schaf und vor kurzem Felicie das Küken, Mimosa die Katze, Apolline der Maulwurf . . .

1998

Hervé Tanquerelle

Die Zeichnungen des bekannten Comicstrip Autors, Hervé, haben Moulin Roty über 10 Jahre lang begleitet. In Zusammenarbeit mit Yann Benoît, dem Ko-Gründer der Marke, hat Hervé auch den Comic “La Communauté“ realisiert, der über das Leben in der Kommune und den Anfang des Abenteuers erzählt.

2000

Louna

Louna erblickt den Tag! Diese kleine farbenfrohe Biene revolutioniert die Welt der Kinder. Vorbei mit den Pastelltönen! Jetzt kommen gelb, pink, orange, und knalliges grün.

2000

Unsere Spielsachen fangen an zu reisen

Die erste Tochtergesellschaft in Großbritannien wird gegründet. Unsere kleinen Freunde erobern zudem das Internet und kommunizieren mit der ganzen Welt.

2000

Moulin Roty La Boutique

Moulin Roty eröffnet das erste Geschäft in Nantes. Die gesamte Kollektion wird in warmer und freundlicher Atmosphäre ausgestellt.

2000

Moulin Roty feiert den 30. Geburtstag!

Moulin Roty ist 30 Jahre alt! Zu dieser Gelegenheit wird eine große Party organisiert mit mehr als 600 Gästen: Freunde, Journalisten, Lieferanten und Familie, alle werden in dieser Nacht zusammengebracht um den Enthusiasmus und den Erfolg von Moulin Roty’s Abenteuer zu feiern.

2002

Edouard

Edouard ist einer der Charaktere, die einen bleibenden Eindruck in der Geschichte unserer kleinen Charaktere hinterlassen haben. Eine kleine Ente mit zerzausten Haaren und einem naiven Gesicht. Es ist das erste Mal, dass wir Leinen für eine Stoffkollektion verwenden.

2003

Die Jolis pas Beaux

Die Jolis pas Beaux (wörtlich, Die hübschen Hässlichen) entstanden 2008 aus einer Vielzahl von Stoffteilen. Ihr merkwürdiges Aussehen und ihre verrückte Haltung begeistert sehr schnell die Eltern, und von Jahr zu Jahr wird die Familie größer. Heute ist sie eine von Moulin Roty’s Starkollektionen.

2008

Heute

Moulin Roty steht für 40 Jahre voll Fantasie und Weichheit. Eine Vielzahl von Charakteren und Geschichten prägen die Jahre.

Moulin Roty, das sind auch 75 Menschen über die Welt verteilt, 37 davon sind Geschäftspartner-Mitarbeiter, die in Nord sur Erdre ansässig sind. 2010 erzielte Moulin Roty einen zweistelligen Zuwachs.

Jedes Jahr verlassen 1,5 Millionen Produkte das Unternehmen, die nahe und ferne Zielorte haben: Frankreich, benachbarte Länder, die USA, Japan, Australien . . . Unsere Doudous überqueren Ozeane und werden in der ganzen Welt verkauft.

Ein großes Dankeschön:

All jenen, seien sie nah oder fern, die an diesem Abenteuer mitgearbeitet haben oder mitarbeiten.

An alle Geschäfte mit denen wir uns bemühen den bestmöglichen Service anzubieten,

An all unsere Kunden, Eltern und Großeltern, die ihr Vertrauen in die Marke setzen und die Kinder, die uns mit ihrer Sanftmut und ihrer Begeisterungsfähigkeit erfreuen,

An alle Spielsachen und Charaktere von Moulin Roty ohne die nichts von alledem existieren würde!

Lang lebe dieses spannende Abenteuer . . .

2017